Zum Anfang springen

Alcala

Fischerort an der Westküste


An den Hängen von Alcalá, im Südwesten der Kanarischen Insel Teneriffa, sind hübsche Landhäuser entstanden, wo Besucher aus aller Welt gern ihre Ferien verbringen.

Alcalá ist ein kleiner Fischerort im ursprünglichen Teneriffa, wo noch von Hand Oktopusse gefischt werden, man in Ruhe an den kleinen niedlichen Geschäften entlang flanieren kann, wo allerlei Klimbim angeboten wird sowie ein netter Tratsch mit den Bewohnern des Dörfchens stattfinden kann. Urige Bodegas laden zum Verweilen ein, die gepflegten Bäume der Plaza in Alcalá spenden wohltuenden Schatten in der heißen Mittagssonne.

Alcalá ist ein beschaulicher Ort zwischen Las Americas und Los Gigantes, wo der Tourismus noch nicht eingezogen ist. Baden ist manchmal recht mühsam in Alcalá, da das Wasser oft nur per Leiter erreichbar ist.

Tipp für Naturisten und FKK-Fans: nur wenige Kilometer entfernt, nördlich von La Caleta, gibt es einen FKK-Strand.

Tauchlehrer und Tauchschüler Vor dem Tauchgang
Alcala ist bei Tauchern recht beliegt. Tauchschulen bieten Kurse an.

Boote am Hafen von Alcala Küste bei Alcala / Teneriffa



Einkaufsmöglichkeiten in der Umgebung

- Mercadona im Gewerbegebiet vor Adeje
- Mercadona in Puerto de Santiago
- kleinere Supermärkte im Ort

Strände in der Umgebung

- Sandstrand in El Puertito
- Sandstrand in Puerto de Santiago - FKK-Strand nördlich von La Caleta - 7 km
- im Ort gibt es einige Badestellen, teils geht es per Leiter ins Wasser




Karte und Satellitenansicht Alcalá

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.



Anzeige








Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Alcalá

  Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de

Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter






Seitenanfang