Zum Anfang springen

Candelaria

Candelaria, eine Hafenstadt mit etwa 20.000 Einwohnern, befindet sich im Nordosten von Teneriffa und ist vor allem durch die Schutzpatronin des kanarischen Archipels bekannt. Diese Statue stellt das Ziel einer berühmten Wallfahrt dar und ist auch aus dem Blickpunkt der Touristen eine Besichtigung wert. Genau genommen handelt es sich hierbei allerdings um eine Nachbildung. Das Original, welches schon vor der Christianisierung vorhanden war, wurde bei einer Sturmflut im 19. Jahrhundert zerstört. Nichtsdestotrotz darf diese Statue als die bedeutendste Sehenswürdigkeit von Candelaria bezeichnet werden.

Wer an der Wallfahrt zur religiösen Statue teilhaben möchte, sollte sich am 14. August eines jeden Jahres in diese Hafenstadt begeben. Touristen, die keinen Bezug zu dieser heiligen Statue haben, werden an solch einer Pilgerung vielleicht nicht sonderlich interessiert sein. Hat man die Wallfahrt von Candelaria allerdings einmal miterlebt, wird man schnell erkennen, dass es sich eigentlich viel mehr um eine Attraktion handelt, die besonders für Touristen von Interesse ist. Der gesamte festliche Umzug wird von Feuerwerken und einem faszinierenden Schauspiel begleitet, was sogar die Ungläubigen in Begeisterung versetzt.

Außerhalb der Wallfahrtszeit hält sich das touristische Interesse an dieser Stadt eher in Grenzen. Das heißt allerdings nicht, dass ein Ausflug nach Candelaria nicht zu empfehlen wäre. Alleine schon der Trödelmarkt, der Mittwochs zwischen 10 und 14 Uhr stattfindet, ist einen Ausflug wert. Darüber hinaus wird man sich auch an einem dunklen Kiesstrand dem Badevergnügen hingeben können. Bevor man sich allerdings ins Wasser stürzt, sollte man auf den Wellengang achten. Bei allzu starker Brandung wird vom Baden nämlich grundsätzlich abgeraten.




Anzeige








Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Candelaria

  Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de

Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter






Seitenanfang