Zum Anfang springen

Costa Teguise

Strand in Costa Teguise

Geschäfte in Costa Teguise

Anfang der 70er Jahre hätte wohl niemand für möglich gehalten, dass sich Costa Teguise zu eines der größten Ferienzentren der Kanaren entwickeln würde. Das östlich liegende Lavagebiet war damals kaum von der Zivilisation betroffen und für Urlauber gänzlich uninteressant. Doch ein Investor erkannte das Potential dieser Gegend und nahm sich vor, direkt an der Küste ein Ferienzentrum für höhere Ansprüche zu errichten. Im Jahre 1977 wurde genau dies vollbracht, indem das Fünfsterne-Hotel Melia Salinas Eröffnung feierte und somit die öffentliche Aufmerksamkeit erstmals auf Costa Teguise lenkte. Noch heute gilt dieses Hotel als das Prunkstück der 5.000 Einwohner-Ortschaft. Dies zeigt sich alleine schon an der Tatsache, dass nahezu alle anderen Unterkünfte sich das Luxus-Hotel zum Vorbild genommen haben und somit dem traditionellen Baustil treu geblieben sind. Der allgemeinen Atmosphäre tut dies grundsätzlich sehr gut. Denn schon optisch unterscheidet sich Costa Teguise von einem Großteil der sonstigen Ferienzentren.

Von einer besonderen Pracht ist auch das Strandleben. Der Playa Bastian stellt in dieser Hinsicht wohl das absolute Highlight dar. Eingerahmt von Mauern und Steinburgen bietet der Palmenstrand eine ganz besondere Idylle, die jeder Tourist möglichst täglich genießen möchte. Und sollte es einmal zu voll sein, weicht man eben auf den Playa de las Cucharas aus. Hierbei handelt es sich zwar nur um eine kleine Bucht, doch aufgrund des flachen Meereinstiegs ist dieser Playa speziell für Familien mit Kindern bestens geeignet. Gänzlich anders sieht es wiederum am dritten Strand dieser Ortschaft aus: Der Playa de los Charcos ist von starkem Wind betroffen, wodurch sich ein Treffpunkt für Surfer entwickelte. Und als wäre dies noch nicht genug, ist nur 3 Kilometer außerhalb von Costa Teguise auch noch ein Wasserpark, mit großer Rutsche und mehreren Schwimmbecken, zu finden.

Trotz der wunderschönen Strände und des Ocean Parks spielt sich der Tourismus jedoch nicht nur am Wasser ab. Dank der ausgezeichneten Infrastruktur ist nämlich in jeder Hinsicht für Unterhaltung gesorgt. Sieht man einmal von den zahlreichen Restaurants und Bars ab, lockt insbesondere der nahliegende 18-Loch Golfplatz zahlreiche Touristen an. Während die Männer hier den Schläger schwingen, begeben sich die Frauen auf den Freitags stattfindenden Markt, der mit der Atmosphäre eines Basars begeistert. Die jüngeren Leute freuen sich währenddessen auf den Einbruch der Nacht, da zur späten Stunde in zahlreichen Discotheken ausgelassen gefeiert wird.

Angesichts dieses umfangreichen Angebots ist es wahrlich kein Wunder, das Costa Teguise derzeit als das beliebteste Ferienzentrum von Lanzarote gilt.


Karte Costa Teguise - Satellitenansicht

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.




Anzeige



















Seitenanfang