Zum Anfang springen

Fuerteventura kompakt

Playa de Cofete Fuerteventura, auch bekannt als die Insel des ewigen Sommers, liegt im Atlantischen Ozean und lockt Touristen aus aller Welt an. Insbesondere die Deutschen sind der Faszination dieser kanarischen Trauminsel erlegen und reisen Jahr für Jahr hierher, um sich an den wunderschönen Stränden, den faszinierenden Sehenswürdigkeiten, dem berauschenden Nachtangebot oder den verschiedenen Touristenattraktionen zu erfreuen. Doch letztendlich ist wahrscheinlich vielmehr das hervorragende Klima der Grund dafür, weshalb sich diese spanische Insel zu solch einem Ferienparadies entwickeln konnte. Das ganze Jahr über herrschen recht ausgeglichene Temperaturen, wodurch man sich sogar im Winter an den Strand begeben kann. Die Küsten sind dabei sehr unterschiedlich, sodass jeder Tourist selber entscheiden kann, welcher Strand ihm der Liebste ist. Bevorzugt man vielleicht eine einsame Strandbucht, sodass man mit seinem Partner romantische Stunden erleben kann? Oder wünscht man sich das pulsierende Strandleben mit einer ausgezeichneten Infrastruktur? So oder so können die Strände von Fuerteventura vollends bestechen.



Aber auch fernab des Wassers ist für eine Menge Spaß gesorgt. Die meisten Städte haben sich voll und ganz dem Tourismus zugeschrieben, was auch an der Vielzahl an Attraktionen zu erkennen ist. In der Nähe der Touristenzentren befinden sich Sportmöglichkeiten, Discotheken, Kneipen, Einkaufszentren und viele weitere Attraktionen. Möchte man sich dem Tourismus-Troubel hingegen entziehen und in die alte Kultur dieser Trauminsel eintauchen, ist dieser Wunsch ebenfalls zu erfüllen. Manche Städte, wie zum Beispiel das westlich liegende Betancuria, haben sich der modernen Entwicklung verschlossen und bieten somit eine ganz besondere Atmosphäre. Bei Anblick mancher Gebäude wird beinahe der Eindruck aufkommen, man sei in ein früheres Jahrhundert zurückversetzt.

Als Feriendomizil sind aber dennoch die herkömmlichen Touristenzentren zu empfehlen. Hier befinden sich schließlich die modernsten und luxeriösesten Hotelanlagen, die dem Urlauber eine erholsame Ferienzeit garantieren. Welche Stadt letztendlich zu bevorzugen ist, bleibt natürlich jedem selber überlassen. Die meisten deutschen Touristen entscheiden sich allerdings für einen Aufenthalt in Jandia, was durchaus als eine Empfehlung anzusehen ist. Aber auch die Stadt Caleta De Fuste, die vor allem von Engländern bereist wird, ist als ein traumhaftes Feriendomizil anzusehen. Etwas weniger besucht, aber dennoch sehr zu empfehlen, ist La Pared. Diese kleine Stadt befindet sich derzeit noch in der Entwicklung zum Touristenzentrum, begeistert aber auch jetzt schon mit einem bunten Programm. Die Hauptstadt, Puerto Del Rosario, ist hingegen nur für einen Tagesausflug interessant, da in der näheren Umgebung keine geeigneten Bademöglichkeiten vorhanden sind. Dafür findet man hier allerdings eine attraktive Hafenpromenade vor, die zu einem ausgedehnten Bummel einlädt.

Aufgrund dieser Vielfältigkeit ist durchaus zu behaupten, dass ein Fuerteventura-Urlaub jedem Touristen, ob nun Jung oder Alt, zu empfehlen ist.


Strandurlaub auf Fuerteventura

Strand und Windsurfstation Playa Risco de Paso

Dünenlandschaft Risco de Paso

Playa Risco de Paso

Playa Risco de Paso
Playa Risco de Paso

Landet der dem Winterwetter in Deutschland gerade entkommene Urlauber zum ersten Mal auf der zweitgrößten Insel des kanarischen Archipels und fährt mit dem Hotelbus in die Ferienorte Fuerteventuras überkommt ihn eventuell das Gefühl, im falschen Film zu sein.

Überall nur karge Steinwüsten, ein paar Ziegen mittendrin und ansonsten auch nicht viel los - doch der erste Eindruck trügt. Üppig grüne Landschaften findet man auf Fuerteventura freilich nicht, doch schaut man genauer hin, hat auch diese Insel ihre ganz speziellen Reize.

Fuerteventura wird oft als Strandparadies der Kanaren bezeichnet und das zu recht. Im Norden der Dünenstrand bei Corralejo und im Süden zwischen Costa Calma und Morro Jable locken fast 25 Kilometer feinster Sandstrand zum Sonnenbaden, Schwimmen oder einfach nur zum Spazierengehen. Wer es ganz einsam am Strand mag, sollte sich von den 20 Kilometern Schotterpiste nach Cofete an der Westküste der Insel nicht abschrecken lassen.

Passende Unterkünfte, egal ob Familienhotel, Luxusherberge, Appartmentanlage, Bungalow, Ferienhaus oder Ferienwohnung findet man überall auf der Insel. Buchen kann man sein Fuerteventura Ferienhaus im Reisebüro seines Vertrauens oder auch direkt online im Internet. Flüge und Mietwagen lassen sich ebenfalls bequem online von Zuhause aus buchen. Die Flugzeit von Deutschland aus beträgt etwas mehr als 4 Stunden je nach Lage des Abflughafens. Der Flughafen Fuerteventuras befindet sich einige Kilometer südlich der Inselhauptstadt Puerto del Rosario. Von hier aus sind es bis in die Urlauberorte im Süden etwa 90 bis 100 Kilometer und bis nach Corralejo im Norden der Insel etwa 50 Kilometer.





Anzeige











Seitenanfang