Zum Anfang springen

Garachico

Garachico gehört mit den 6000 Einwohnern zwar eher zu den kleineren Städten, bietet dafür aber auch eine ganz besondere Idylle. Die Einflüsse der modernen Zivilisation scheinen hier keine große Bedeutung zu haben. Stattdessen präsentiert sich ein historisches Erscheinungsbild, geprägt von der klassischen Architektonik, wodurch dieser nordwestlich liegenden Stadt eine ganz besondere Atmosphäre verliehen wird. Die Palette an Gebäuden fällt aber dennoch sehr unterschiedlich aus und reicht von einstöckigen Behausungen bis hin zu imposant wirkenden Adelshäusern und Kirchgebäuden.

Ursprünglich war Garachico ein Schauplatz der Handelsgeschäfte. Schließlich zählte der Hafen, bis Anfang des 18. Jahrhunderts, zu den bedeutsamsten Handelsstätten von Teneriffa. Im Jahre 1706 kam es jedoch zu einem Vulkanausbruch, wodurch ein Großteil des Hafens verschüttet wurde. Trotz dieser Tatsache gibt es noch immer einzelne Objekte, die an die Handelsgeschichte von Garachico erinnern. Hierzu zählt zum Beispiel das Hafentor, welches sich vor einer kleinen Parklandschaft befindet.

Convento de San Francisco Überhaupt spielen die Erinnerungen an vergangene Zeiten eine große Rolle. Begibt man sich zum Beispiel in die städtische Klosterkirche, wird man an die Altarretabeln erinnert, die sich einst in der abgebrannten Santa Ana Kirche befanden.

Darüber hinaus beschäftigen sich auch die Museen mit den Erzeugnissen der vergangenen Tage. Wer sich zum Beispiel im Museo & Vinoteca de Carpinteria Antigua einfindet, wird mit dem Anblick historischer Werkzeuge und Arbeitsproben konfrontiert. Bei der Casa de Cultura Ausstellung werden hingegen auch neuere Erzeugnisse präsentiert, das ganze spielt sich aber in einem historischen Gebäude ab.

Sogar das Badevergnügen hat in Garachico einen historischen Touch. So kann man sich zum Beispiel direkt an den alten Hafen begeben und vor der Fassade der traditionellen Bauwerke ins Wasser steigen. Darüber hinaus ist auch noch ein Meerwasserschwimmbecken mit vulkanischen Kanälen zu finden.

Zu den weiteren Attraktionen gehören zweifelsohne die Einkaufsmöglichkeiten. Überall sind Geschäfte zu finden, die mit einer großen Palette an Souvenirs und künstlerischen Erzeugnissen bestechen. Ebenso beliebt sind aber auch die Lokalitäten, die durch das exzellente Preis-Leistungs-Verhältnis bestechen. In den meisten Restaurants kosten die Hauptgerichte maximal 10 Euro. Die Auswahl leidet hierunter allerdings in keinster Weise. Im Aristides - Lokal werden zum Beispiel verschiedene Fischgerichte serviert. Das Casa Gaspar bietet hingegen eine traditionelle kanarische Küche. Des weiteren steht auch noch das Ribamar und das Bodegon Plaza zur Verfügung, in denen das Hauptaugenmerk ebenfalls auf den Nationalgerichten liegt.


Hotels

Hotel San Roque (sehr edel)
Hotel Quinta Roja (edel)
Pension El Jardín (einfach, aber stilvoll)

Restaurants

Restaurante "El Asadero"
Plaza de Libertad, Garachico - Tenerife, Tel.: (+34) 922 83 01 18

Restaurante "El Caletón"
Avenida Tomé Cano 1, Garachico - Tenerife, Tel.: (+34) 922 13 33 01

Restaurante "Aristides"
Casco Histórico de la Villa, Garachico - Tenerife, Tel.: (+34) 922 830 118

Strände und Bademöglichkeiten in der Umgebung

- natürliche Meerwasserbecken nahe des Castells
- Meerwasserbecken in Los Silos
- Strand in San Marcos

Tourismusbüro

Oficina de Turismo, Calle Esteban de Ponte 5 , Tel. 922 133461 , www.teleline.es/personal/citgarachico

Buslinien

107 - Santa Cruz - Buenavista
363 - Puerto de la Cruz - Buenavista
Auskunft per Telefon 922 531300 (engl. und spanisch) , www.titsa.com

Gemeinde (Municipio) Garachico

Ortschaften
Garachico , La Caleta de Interian , San José de la Vega Reparo


Karte und Satellitenansicht Garachico

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.


Virtueller Rundgang durch Garachico







Anzeige








Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Garachico

  Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de

Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter






Seitenanfang