Zum Anfang springen

Touristen Infos

Aktivurlaub

Sportliche Touristen finden auf La Gomera ein fantastisches Angebot vor. Hinsichtlich des Wassersports ist speziell das Tauchen zu empfehlen, da die Unterwasserwelt mit klaren Sichtverhältnissen und einer faszinierenden Fauna begeistert. Ebenso beliebt ist aber auch das Segeln, welches an den Häfen von San Sebastian und Valle Gran Rey sowie am Playa de Santiago beginnt. Damit jeder an diesem Vergnügen teilhaben kann, werden auch Anfängerkurse und Mitsegelgelegenheiten geboten. Fernab des Wassers begeistert wiederum das Mountainbiking. Aufgrund der bergigen Routen ist allerdings zu berücksichtigen, dass hierfür eine gewisse Sportlichkeit von Nöten ist.

Anreise

Auch wenn La Gomera seit dem Jahre 1999 über einen Flughafen verfügt, wird dieser nur selten von Passagierflugzeugen aus dem mitteleuropäischen Raum angeflogen. Somit ist die Anreise nach La Gomera im Regelfall eine Kombination aus Flug- und Schiffsreise. Zunächst einmal wird Teneriffa angeflogen (im Regelfall landet man auf dem Südflughafen), von wo aus dann die Überfahrt mit der Fähre beginnt.

Ärztliche Versorgung

Die Touristen dürfen hinsichtlich der ärztlichen Versorgung ganz beruhigt sein. Diese entspricht dem europäischen Standard, wodurch kein großer Unterschied gegenüber den deutschen Behandlungen vorhanden ist. Ein kleiner Mangel liegt allerdings bezüglich der Krankenhäuser vor, da das Hospital von San Sebastian das Einzige der gesamten Insel darstellt. In anderen Städten sind aber immerhin gut ausgestattete Ärztezentren zu finden, die bei gewöhnlichen Beschwerden völlig ausreichend sind.

Wichtig: Vor der Abreise sollte man sich bei seiner Krankenversicherung einen sogenannten Anspruchsausweis ausstellen lassen. Sollte dieser nämlich nicht vorhanden sein, müsste der Tourist alle Behandlungskosten zunächst einmal auslegen und könnte erst in Deutschland mit der Krankenkasse abrechnen.

Auto

Da die Busse auf La Gomera nur selten verkehren, wäre das Mieten eines PKWs von großem Vorteil. Im Idealfall reserviert man sich sein Auto schon vor Reiseantritt und lässt sich diesen zum Fährhafen bzw. Flughafen bringen. Voraussetzung ist allerdings, dass der Mieter das 21. Lebensjahr vollendet hat und seit mindestens 12 Monaten über eine Fahrerlaubnis verfügt. Sollte es unterwegs zu einer Panne kommen, darf man sich telefonisch gerne an den PKW-Vermieter wenden, der dann Hilfe leisten wird. Alternativ wäre die 112 zu wählen, wodurch man direkt mit dem zentralen Notruf verbunden wird.

Camping

Für die Camper bietet La Gomera leider sehr wenig. Einen offiziellen Zeltplatz sucht man vergeblich, und wildes Zelten ist auf der ganzen Insel untersagt. Die einzige Möglichkeit bietet das La Vista - Restaurant in El Cedro. Hier darf man im Garten zelten und beim Restaurantbesitzer auch verschiedene Ausrüstungen (Zelte, Schlafsäche etc.) mieten .

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen die deutschen Touristen lediglich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Sofern Kinder mitreisen, müssen diese im Pass der Eltern mit eingetragen sein oder über einen Kinderausweis verfügen. Achtung: Kinder, die bereits das 10. Lebensjahr vollendet haben, benötigen in ihrem Pass ein Lichtbild.

Märkte

Auf La Gomera finden zwei wunderschöne Märkte statt. Mit einer besonderen Idylle besticht der kleine Bauernmarkt in Vallehermoso, der an jedem Wochentag im Untergeschoss des Rathauses stattfindet. Erheblich größer, aber auch ein wenig unpersönlicher, ist der Markt in der Hauptstadt San Sebastian. Neben dem Obst und Gemüse werden hier auch inseltypische Erzeugnisse angeboten, was für jeden Touristen von Interesse sein dürfte.

Nachtleben

Hinsichtlich des Nachtlebens bietet La Gomera eher wenig. Lediglich in bzw. im Umfeld von Valle Gran Rey sind vereinzelte Locations zu finden, die für ein nächtliches Vergnügen sorgen. Zu empfehlen ist diesbezüglich speziell die Diskothek KX, in der bis zum frühen Morgen gefeiert wird. Die Alternative stellen einige Nachtbars dar, wobei speziell die Gekko-Bar und die Que-Pase gefällt. Außerhalb von Valle Gran Rey wäre nur noch das Jardin Tecina Hotel am Playa de Santiago zu nennen, wo für ein nächtliches Unterhaltungsangebot gesorgt ist.

Tiere

Auch wenn es möglich wäre, sollte man sein Haustier nicht mit in den Urlaub nehmen. Dies liegt nicht nur an dem unzumutbaren Transport im Gepäckraum des Flugzeuges, sondern auch an der Tatsache, dass in den meisten Unterkünften keine Tiere gestattet sind.

Übernachten

Die Suche nach der optimalen Übernachtungsmöglichkeit ist auf La Gomera nicht ganz einfach. Denn auch wenn in den größeren Städten (wie San Sebastian oder Valle Gran Rey) genug Hotels vorhanden sind, gehören nur sehr wenige der Mittelklasse an. Wer also zu spät mit der Reisebuchung beginnt, wird sich vermutlich zwischen Luxus-Hotels und billigen Absteigen entscheiden müssen. Die wenigen Drei- und Viersternehotels sind jedenfalls schnell ausgebucht. Glücklicherweise gibt es aber auch Alternativen. Diesbezüglich sind einerseits die Apartments und günstigen Privatzimmer, andererseits aber auch die Bauernhäuser auf dem Lande zu empfehlen.




Anzeige











Seitenanfang