Zum Anfang springen

La Oliva

Herrensitz Casa de los Coroneles in La Oliva
Herrensitz Casa de los Coroneles

Pfarrkirche Iglesia de Nuestra Senora de la Candelaria in La Oliva
Pfarrkirche Iglesia de Nuestra Senora de la Candelaria

Pfarrkirche Iglesia de Nuestra Senora de la Candelaria in La Oliva

La Oliva war in der fernen Vergangenheit durch die Olivenhaine bekannt. In der heutigen Zeit spielt die Landwirtschaft aber nur noch eine untergeordnete Rolle. Die hauptsächliche Einnahmequelle stellt vielmehr der Tourismus dar. Denn auch wenn sich verhältnismäßig wenig Urlauber in La Oliva einfinden, profitiert der nördliche Hauptort an den Einnahmen des Touristenortes Corralejo. Der hieraus resultierende Reichtum ist an der Vielzahl an aufwändigen Gebäuden zu erkennen. Das neu errichtete Rathaus zählt beispielsweise zu den populärsten Bauwerken von Fuerteventura. Bei aller Faszination für dieses Gebäudes ist jedoch nicht zu vergessen, dass sich in der näheren Umgebung auch noch diverse historische Bauwerke befinden. Diesbezüglich ist allen voran das Casa de los Coroneles zu nennen; das bekannteste profane Gebäude von Fuerteventura. Diese Kirche wurde im Jahre 2003 restauriert und erfüllt mittlerweile den Zweck eines Kulturzentrums und Museums. Zu den weiteren historischen Bauwerken zählt das (im 18. Jahrhundert errichtete) Pfarrhaus mit dem offiziellen Namen Iglesia Nuestra Senora de la Candelaria. Die Besonderheit dieses Gebäudes liegt darin, dass es sich um die einzige dreischiffige Kirche von Fuerteventura handelt. Nicht ganz so einmalig, aber dennoch historisch wertvoll, ist das 200 Jahre alte Casa del Capellan. Dieses Pfarrhaus besticht insbesondere durch die Steinmetzarbeiten an den Fenster- und Türrahmen.

Der Bezug zur Geschichte ist auch hinsichtlich des städtischen Museums zu erkennen: Im Museo del Grano La Cilla wird man sich über den traditionellen Getreideanbau informieren können. Da diese Ausstellung in einem Kornspeicher aus dem 19. Jahrhundert stattfindet, ist für eine sehr passende Atmosphäre gesorgt.

Trotz all dieser Sehenswürdigkeiten fallen die Übernachtungsmöglichkeiten in La Oliva sehr bescheiden aus. Erwähnenswert ist allenfalls noch das Casa Las Portadas, wobei es sich um ein knapp 200 Jahre altes Landhaus mit zwei Doppelzimmern handelt. Das Übernachtungsangebot wäre sicherlich umfangreicher, würden mehr Touristen nach La Oliva reisen. Doch die meisten Urlauber bevorzugen, aufgrund der Küste und des aufregenden Nachtlebens, noch immer Corralejo und unternehmen höchstens einen Tagesausflug nach La Oliva.



Karte von La Oliva - Fuerteventura

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Landkarte und das Satellitenbild anzuzeigen.




Anzeige











Seitenanfang