Zum Anfang springen

Kulinarische Genüsse

Hinsichtlich der kulinarischen Genüsse wird La Palma häufig unrecht getan. Noch immer geht die Behauptung umher, diese Insel sei für Feinschmecker eher enttäuschend. Eine Meinung, die insbesondere auf zwei Tatsachen zurückzuführen ist. Zunächst einmal wird es von vielen Gourmets mit einer gewissen Skepsis betrachtet, dass auf La Palma fast alles (ob nun Fleisch oder Fisch) auf dem Elektrogrill landet. Darüber hinaus löst es auch eine gewisse Unzufriedenheit aus, dass die Bedeutung des Gemüses fast gänzlich außer Acht gelassen wird. Gemüsebeilagen kennt man auf La Palma nämlich kaum. Lediglich in Eintöpfen oder Salaten sind diese gesunden Lebensmittel vorzufinden.

Trotz dieser Defizite bietet die Küche von La Palma aber auch viele Genüsse. Insbesondere die Freunde von rustikal-deftigen Speisen dürften hier auf ihre Kosten kommen. In einer Wein-Kräuter-Soße mariniertes Zicklein zählt ebenso zu den typischen Gerichten wie auch Kaninchen, das in Spanien als Conejo bezeichnet und speziell während der Jagdsaison häufig serviert wird.

Hinsichtlich der Fischgerichte besteht das Angebot wiederum zum großen Teil aus Thunfisch, Sardine und Seehecht. Als Beilage kann man sich mit gewöhnlichen Pommes Frites zufrieden geben oder lieber die Inselspezialität anfordern: Kartoffeln mit Salzkruste und Mojo-Soße. Bezüglich dieser leckeren Soße ist zu erwähnen, dass die meisten Lokalitäten hierfür ein eigenes Rezept haben. Die Basis aus Knoblauch, Paprika, Öl und Koriander ist zwar immer gleich, doch jeder Koch verfeinert die Mojo-Soße auf seine eigene Art und Weise. Zu den weiteren leckeren Beilagen sind die Champignons al ajillo zu zählen. Wer allerdings ein Gegner des Knoblauchs ist, sollte von dieser Spezialität lieber absehen. Die zubereiteten Pilze bestehen nämlich zur Hälfte aus Knoblauch.

Doch La Palma bietet nicht nur die landestypischen Spezialitäten. Auch die internationale Küche ist mittlerweile aus dem Dornröschen-Schlaf erwacht und bietet nun ein reichhaltiges Angebot. Speziell in Santa Cruz (der Hauptstadt) und Los Llanos sind viele Restaurants vertreten, die den Besucher zum Beispiel mit den Genüssen der deutschen, chinesischen, amerikanischen oder italienischen Küche verwöhnen. Angesichts dieses reichhaltigen kulinarischen Angebots ist durchaus zu behaupten, dass La Palma jeden Urlauber mehr als zufrieden stellen dürfte.

Dies gilt auch hinsichtlich der Getränke. Schließlich handelt es sich bei La Palma um eine Insel, auf der der Weinanbau eine sehr zentrale Rolle spielt. Dementsprechend viele Weinsorten stehen mittlerweile auch zur Verfügung. Alternativ lassen sich aber auch die typisch kanarischen Biermarken genießen: Tropical und Dorada. Alle beide entzücken mit einem vorzüglichen Geschmack und stellen somit eine echte Empfehlung dar.




Anzeige











Seitenanfang