Zum Anfang springen

Playa de las Americas

Las Americas ist keinesfalls als eine typische Teneriffa - Stadt zu verstehen. Es handelt sich vielmehr um ein Touristen - Eldorado, das an die Wünsche der nordeuropäischen Besucher angepasst wurde. Diese Entwicklung war vor 50 Jahren keinesfalls vorauszusehen. Bis Mitte der 60er Jahre war die südwestlich liegende Stadt eher eine Einöde am Meer. Lediglich die Tatsache, dass sich Las Americas direkt an der Küste befand, konnte zur damaligen Zeit den einen oder anderen Touristen anlocken. Ende der 60 Jahre kam es dann schließlich zu dem Umbruch, hervorgerufen durch die Touristiker, wodurch die 20.000 Einwohner - Stadt zu einem Reiseziel der besonderen Art wurde. Die jungen Touristen wollen sich hier weniger mit der typischen teneriffischen Lebensart auseinander setzen. Es geht vielmehr darum, in der Nacht überschwänglich zu feiern und den Folgetag dann erholsam am Strand zu verbringen. Genau diesem Wunsch entsprechen die zahlreichen Locations. Wer sich in einer gepflegten Bar aufhalten und sich den musikalischen Genüsse hingeben möchte, ist zum Beispiel im Joe's Piano & Sax bestens aufgehoben. Ein wenig knalliger fällt das Discoleben in Las Veronicas (direkt oberhalb von Las Americas) aus. Das feierlustige Volk versammelt sich hier Nacht für Nacht, um mit Alkohol und laut dröhnender Musik das Partyleben zu genießen. Alternativ findet man allerdings auch Locations vor, in denen das nächtliche Vergnügen ein wenig gesetzter vonstatten geht. Im Melodys und im Guekos gehören zum Beispiel musikalische Live-Auftritte zum festen Programm. Im Tropicana Tenerife stehen hingegen große Shows an. Aufgrund dieses reichhaltigen Angebotes ist zweifelsohne zu behaupten, dass das Nachtleben von Las Americas für jeden Touristen etwas bietet.

Darüber hinaus sind es natürlich auch die Strände, die eine Vielzahl von Touristen nach Las Americas lockt. An der Küste reiht sich Badebucht an Badebucht, sodass jeder Urlauber ein geeignetes Plätzchen zum Sonnen und Baden vorfinden wird. Positiv ist hierbei zu erwähnen, dass fast jeder Strand mit Liegen und Schirmen ausgestattet wurde. Auch Kinder können ein bisschen im Meer plantschen, da sich der Wellengang in Grenzen hält. Für Familien mit Kindern ist es allerdings beinahe schon eine Pflicht, sich zumindest einmal in das Octopus Spaßbad zu begeben. Dieses befindet sich nördlich von Las Americas und wurde mit zahlreichen Schwimmbecken und Wasserrutschen ausgestattet. Zusätzlich wird man ein offenes Dolphinarium vorfinden, in dem die Delfine mit zahlreichen Kunststücken für Begeisterung sorgen.

Aber auch das sportliche Angebot von Las Americas weiß zu bestechen. So findet man zum Beispiel zwei 18-Loch Golfplätze vor, auf denen insbesondere die Touristen herzlichst willkommen sind. Möchte man seine Kinder am Golf-Vergnügen teilhaben lassen, wäre die aufwendig gemachte Minigolf Anlage Pleasure Insland zu empfehlen. Sogar am späten Abend darf man sich hier noch einfinden und mit Familie & Freunde ein kleines Duell austragen.

Abschließend sind auch noch einmal die Bootsausflüge zu erwähnen, die ein ganz besonderes Highlight darstellen. Vom Hafen Puerto aus wird zum Beispiel eine Bootsfahrt zu den Delfinen und Walen unternommen. Mindestens ebenso attraktiv erscheint das Angebot, mit der Yellow Submarine (einem U-Boot) bis zum Meeresboden abzutauchen. Beide Ausflüge sorgen definitiv für ein Erlebnis, das für immer und weg in Erinnerung bleiben wird.



Karte und Satellitenansicht Playa de las Americas

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.


Virtueller Rundgang durch Playa de las Americas




Anzeige








Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Playa de las Americas

  Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de

Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter






Seitenanfang