Zum Anfang springen

Puerto de la Cruz

Puerto de la Cruz zählt mit den 30.000 Einwohnern zu den größten Städten von Teneriffa. Aus Sicht des Touristen bietet sich hier ein abwechslungsreiches Programm, woraus sich die Tatsache ergibt, dass zumindest ein kleiner Ausflug in diese Stadt zu empfehlen ist.

An der Küstenseite präsentiert sich erst einmal ein ungewohntes Bild. Denn auch wenn es sich ursprünglich um ein Fischerdorf handelte, ist hier mittlerweile eine imposant aussehende Skyline entwachsen. Blickt man allerdings hinter diese Fassade, so entdeckt man wieder den Charme aus vergangenen Tagen. Das Altstadtviertel La Ranilla ist zum Beispiel der traditionellen Baukunst treu geblieben und lockt somit eine Vielzahl von Touristen an. Die meisten kehren hier auch in einem gemütlichen Fischlokal ein, da das gastronomische Angebot von La Ranilla auf der gesamten Insel einen hervorragenden Ruf genießt.

Einen ähnlichen Charme versprüht auch der stadteigene Hafen. Anders als es in Santa Cruz der Fall ist, legen hier keine Containerschiffe oder Fähren an. Stattdessen entdeckt man eine Vielzahl von kleinen Boten, auf denen die Fischer ihrer Arbeit nachgehen. In der unmittelbaren Umgebung wird man auch noch das alte Zollhaus entdecken können. Dieses Bauwerk erinnert an die entfernte Vergangenheit, in der der Hafen von Puert de la Cruz noch zu den bedeutendsten Handelshäfen zählte.

Das Zentrum dieser Stadt stellt jedoch Plaze del Charco dar. Sowohl die Einheimischen als auch die Touristen kommen hierher, um sich in die Restaurants, in die Eisdielen oder in die Geschäfte zu begeben. Aus Sicht der Deutschen ist es von besonders großem Interesse, dass in dieser Gegend auch deutsche Zeitungen und Zeitschriften erhältlich sind. Letztendlich ist es allerdings viel mehr die einmalige Atmosphäre, die diesen Stadtteil zu einer beliebten Anlaufstelle macht. Die gesamte Gegend wird von Palmen und Lorbeerbäumen beschattet. Darüber hinaus fliegen Papageien umher, wodurch der Eindruck einer ganz besonderen Exotik entsteht.

Zu den weiteren Highlights zählen die Badestrände von Puerto de la Cruz. Der Playa Martianez wurde zum Beispiel am Ende der Meerespromenade angelegt und zählt zu den beliebtesten Stränden dieser Stadt. An manchen Tagen ist jedoch mit einem verstärkten Wellengang zu rechen, sodass von einem Badevergnügen abzuraten ist. In diesem Fall kann man sich aber in das Meerwasserschwimmbecken des Lago Martianez begeben.

Bricht dann schließlich der Abend ein, wird das städtische Nachtleben interessant, wobei für jede Altersklasse die passende Location zur Verfügung steht. Die jüngeren Personen begeben sich zum Beispiel in den Club FM. Eine Discothek, in der die laut dröhnende Musik für eine unglaubliche Partystimmung sorgt. Das ältere Semester wäre hingegen im Cafe de Paris gut aufgehoben, in der das Tanzbein zur langsameren Musik geschwungen wird.




Einkaufsmöglichkeiten in der Umgebung

- im Gewerbegebiet von La Orotava / Puerto de la Cruz an der Autobahn (Alcampo, Hiperdino ...)
- seit Febr. 2010: Lidl in der Piedra Redonda, Las Arenas , Mo-Sa 9-22 Uhr , So 9-21 Uhr

Strände in der Umgebung

- mehrere dunkle Sandstrände in Puerto de la Cruz
- Playa de Bollullo östlich von Puerto de la Cruz

Karte und Satellitenansicht Puerto de la Cruz

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.


Virtueller Rundgang durch Puerto de la Cruz




Anzeige








Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Puerto de la Cruz

  Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de

Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter






Seitenanfang