Zum Anfang springen

Santa Cruz de Tenerife

Santa Cruz de Tenerife liegt im Nordosten und stellt die Hauptstadt der kanarischen Trauminsel dar. Dennoch ist die 230.000 Einwohner Stadt nicht unbedingt als ein Eldorado für Touristen anzusehen. Wunderschöne Badestrände, wie zum Beispiel in Las Americas, sucht man hier vergebens. Somit beschränkt sich die Bademöglichkeit auf das Meerwasserschwimmbecken von Parque Maritimo Cesar Manrique. Möchte man lieber das richtige Strandleben genießen, müsste man sich also an die Küste von Las Gaviotas oder Las Teresitas begeben.

Nicht viel besser ist es um das Nachtleben bestellt. In der Nähe der Plaza de la Paz befindet sich zwar ein sehr beliebtes Kneipenviertel, doch in dem Bereich der Discotheken liegt ein wahrer Mangel vor. Lediglich am Wochenende ist hin und wieder mit Partys zu rechnen, die aber ohnehin nicht mit denen in Las Veronicas mithalten können. Aufgrund dieser Defizite hat sich Santa Cruz noch immer nicht als Anlaufstelle für Touristen etablieren können.

Die Attraktivität dieser Stadt ist aber dennoch nicht zu unterschätzen. Der mangelnde Tourismus kann schließlich auch als positiv angesehen werden und hat zur Folge, dass der typisch spanische Flair hier weitesgehend erhalten blieb. Darüber hinaus ist auch noch einmal auf die wirtschaftliche und politische Bedeutung dieser Stadt hinzuweisen. So befindet sich direkt in Santa Cruz zum Beispiel das Verwaltungszentrum aller westlichen Kanaren. Als mindestens ebenso bedeutungsvoll ist der stadteigene Hafen anzusehen, in dem täglich Containerschiffe und Fähren anlegen. Die Touristen können sich hier auf die Hafenpromenade begeben und in ein Restaurant oder Cafe einkehren. Im Stadtzentrum fällt das gastronomische Angebot sehr ähnlich aus, darüber hinaus sind aber auch noch hervorragende Einkaufsmöglichkeiten vorhanden. Die Palette an Geschäften reicht diesbezüglich von Modeboutiquen über Drogerien bis hin zu den typischen Souvenirläden.

Das wahre Highlight dieser Stadt sind jedoch die Sehenswürdigkeiten. So befindet sich zum Beispiel in der Mitte der Plaza de Espana ein berühmtes Denkmal, das an die gefallenen Soldaten im Bürgerkrieg erinnert. Imposanter mag allerdings das Auditorio de Tenerife erscheinen. Hierbei handelt es sich um ein Konzerthaus, das durch eine sehr spezielle Bauweise besticht. Nicht wenige bezeichnen dieses Gebäude als das Schönste von ganz Teneriffa. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählt der schlanke Glockenturm aus dem Jahre 1502. Lange Zeit galt dieses Bauwerk sogar als das Wahrzeichen von Santa Cruz.

Ebenso interessant sind auch die Museen dieser Stadt. Im Museo De Bellas Artes kommen zum Beispiel die Kunstfreunde auf ihre Kosten. Das Museo De La Naturaleza Y El Hombre begeistert hingegen mit einer Natur- und Völkerkundeausstellung.

Wer sich in dieser Stadt eine Unterkunft suchen möchte, wird erfreulicherweise mit einer großen Auswahl konfrontiert, da die Übernachtungsmöglichkeiten von der Unterklasse bis hin zur Spitzenklasse reichen. Das populärste Hotel stellt hierbei das (im Zentrum liegende) Mencey dar. Doch leider werden sich nur wenige Touristen hier einen Aufenthalt leisten können. Die Preise liegen nämlich, je nach Saison, zwischen 200 und 300 Euro je Nacht.



Strände in der Umgebung

- mehrere kleine Strände im Hafenbereich (meist nur Einheimische)
- Meerwasserschwimmbad nahe des Auditorios de Tenerife
- Playa de las Teresitas (ca. 8 km)
- Playa de Las Gaviotas (FKK) (ca. 11 km)

Karte und Satellitenansicht Santa Cruz de Tenerife

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.


Virtueller Rundgang durch Santa Cruz de Tenerife




Anzeige








Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Santa Cruz de Tenerife

  Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de

Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter






Seitenanfang