Zum Anfang springen

Touristen Infos

Während des Aufenthaltes auf Teneriffa gibt es Verschiedenes zu beachten. Aus diesem Grund sind hier noch einmal sämtliche Infos zu finden, die für den Touristen von gravierender Bedeutung sind.

Einreisebestimmungen / Zollbestimmungen

Deutsche Touristen benötigen lediglich einen gültigen Personalausweis, damit sie nach Teneriffa reisen können. Ein Reisepass wird nicht benötigt. Sollte der Inselaufenthalt allerdings 3 Monate übersteigen, muss ein Visum vorhanden sein. Kinder müssen hingegen einen Kinderausweis vorzeigen. Ab dem 10. Lebensjahr wird erwartet, dass der Ausweis über ein Lichtbild verfügt. Alternativ genügt es allerdings auch, wenn die Kinder im Familienpass mit eingetragen sind. Sollte man sein Haustier mitnehmen wollen, ist ein Gesundheits- und Tollwutimpfzeugnis von Nöten, dass maximal 2 Wochen alt ist. Hierauf muss zu erkennen sein, dass die Impfung mindestens einen Monat, höchstens aber 12 Monate zurückliegt.

Die Zollbestimmungen sind hingegen stark entschärft worden. Sofern die mitgebrachten Waren dem Eigenbedarf dienen, gibt es keine Begrenzung. Sollte man allerdings mehr als 800 Zigaretten, 10 Liter Spirituosen oder 110 Liter Bier bei sich haben, könnte es Probleme geben.

Die Einreise

Die meisten Touristen reisen mit dem Flugzeug nach Teneriffa. Im Regelfall wird man auf dem Reina Sofia Flughafen, im Süden der Insel, ankommen. Manche Flugrouten führen allerdings auch zum Los Rodoes Flughafen, der sich im Norden der Insel befindet. Sollte man von Frankfurt aus starten, wird die Flugzeit etwa 4 Stunden betragen. Wer unter Flugangst leidet, kann auch mit der Fähre nach Teneriffa reisen. Einmal wöchentlich startet ein Schiff von Cadiz aus.

Finanzen

Durch die Einführung des Euros fällt das lästige Geldwechseln und Währungsrechnen weg. Dennoch sollte man nicht den Fehler begehen, allzu viel Bargeld mitzunehmen. Gerade in den Touristenzentren kommt es nämlich immer wieder zu Diebstählen. Da man im Regelfall auch mit der EC Karte zahlen kann, ist eine große Menge an Bargeld eh überflüssig. Sowohl die Resturants als auch die Geschäfte akzeptieren für gewöhnlich bargeldlose Zahlungsmittel. Dies schließt auch Kreditkarten mit ein. Sollte man sich allerdings in ländlichen Gegenden aufhalten, muss Bargeld vorhanden sein. Das Geldabheben kann an sämtlichen Geldautomaten, die man überall auf der Insel findet, vonstatten gehen.

Trinkgeld

Sobald man sich in eine Lokalität begibt, stellt sich automatisch die Frage nach der Höhe des Trinkgeldes. Im Regelfall ist das Geld für die Bedienung allerdings schon in der Rechnungssumme enthalten. In hochklassigen Lokalitäten ist es aber dennoch üblich, ein zusätzliches Trinkgeld zu geben. Als optimal gelten hierbei zehn Prozent des Endbetrags.

Gesundheit

Gerade weil es der Alptraum aller Urlauber ist, sollte man sich damit befassen, was im Krankheitsfall zu tun ist. Im Idealfall hat man sich im Vornherein eine Europäische Krankenversicherungskarte besorgt, über die die Behandlungskosten abgerechnet werden. Sollte dies nicht der Fall sein, muss man die Kosten erst einmal selber tragen und später mit der Krankenkasse abrechnen. Aus diesem Grund ist die Rechnung grundsätzlich gut aufzubewahren. Krankenhäuser bzw. Ärztezentren befinden sich in Santa Cruz, in Los Cristianos, in Puerto de la Cruz und in Puerto de Santiago. Sollte man lediglich ein rezeptfreies Medikament benötigt, wendet man sich direkt an die Apotheken. Diese sind auf der ganzen Insel zu finden und am grünen Malteserkreuz zu erkennen.

Auto & Verkehr

Teneriffa verfügt über ein sicheres Verkehrssystem, mit dem man auch als Tourist problemlos zurechtkommt. Die Höchstgeschwindigkeiten sind nur geringfügig anders als in Deutschland: Innerorts darf 50 km/h, auf Landstraßen 90 km/h und auf Autobahnen 120 km/h gefahren werden. Der Alkoholgenuss ist den Autofahrern nicht gänzlich untersagt, jedoch stark eingeschränkt: Die Promillegrenze liegt derzeit bei 0,5. Des weiteren ist darauf zu achten, dass man grundsätzlich eine gelbe Warnweste mit sich führt.

Den Touristen werden überall auf der Insel Mietwagen angeboten. Wer ein solches Angebot wahrnehmen möchte, sollte sich möglichst für einen Kleinwagen entscheiden, da diese sehr preiswert sind (etwa 20 Euro pro Tag). Geländewagen oder Motorräder sind zwar auch erhältlich, allerdings erheblich teurer.

Bus, Bahn & Taxi

Mit dem Bus gelangt man an fast jeden Ort dieser Insel. Der Busbahnhof befindet sich an der Avenida und stellt den Knotenpunkt des Busnetzes dar: Alle TITSA Busse starten von hier aus ihre Route. Dabei wird grundsätzlich zwischen den normalen Bussen und den Schnellbussen unterschieden. Letztere verkehren auf den Linien 103 und 110. Sollte man regelmäßig den Busverkehr nutzen wollen, empfiehlt sich der Erwerb von einem Bono-Bus Ticket, das ab 12 Euro erhältlich ist und einen 25prozentigen Rabatt bei allen Busfahrten ermöglicht. Der Bahnverkehr spielt hingegen eine untergeordnete Rolle. Die neu errichtete Straßenbahn verkehrt lediglich zwischen La Laguna und Santa Cruz. Alternativ lässt sich natürlich auch ein Taxi nehmen. Diese sind grundsätzlich lizenziert und verfügen über einen Taxameter, sodass es zu einer genauen Abrechnung kommt.

Kriminalität

Teneriffa ist grundsätzlich als eine friedliche Insel zu bezeichnen. Dennoch kommt es hin und wieder zu Diebstählen, weshalb eine gewisse Vorsicht stets angebracht ist. Insbesondere in Santa Cruz, La Laguna und Puerto de la Cruz gab es schon einige Vorfälle, weshalb man nicht den Fehler begehen sollte, Geldbörsen leichtsinnig in die Gesäß- oder Brusttasche zu stecken. Frauen sollten währenddessen verstärkt auf ihre Handtasche achten.

Beim Strandbesuch ist wiederum darauf zu achten, dass Wertsachen nicht auf dem Badetuch liegen gelassen werden. Diebe kalkulieren nämlich mit der Leichtsinnigkeit der Touristen und nutzen diese schamlos aus.

Eine weitere Gefahr geht von den Betrügern aus, die an vielen öffentlichen Plätzen mit Schmuckstücken handeln. Dabei handelt es sich allerdings im Regelfall um Fälschungen. Von einem Einkauf ist also dringlich abzuraten.




Anzeige











Seitenanfang