Zum Anfang springen

Teneriffa

Goldmohn und Teide Nur reichlich vier Flugstunden von Deutschland entfernt befindet sich mit der Kanarischen Insel Teneriffa eines der beliebtesten Ganzjahresreiseziele europäischer Urlauber. Die Lage 300 km westlich des afrikanischen Kontinents sorgt für angenehmes Klima zu allen Jahreszeiten. Im Winter selten unter 18 Grad und selbst im Sommer selten über 27 Grad präsentiert sich die Insel mit ihrem Wohlfühlklima von ihrer besten Seite.
Teneriffa, die größte der sieben Kanarischen Inseln, wird von Spaniens höchstem Berg, dem 3718 Meter hohen Pico del Teide, gekrönt. Mit einer Seilbahn kann man bis auf 3550 Meter Höhe gelangen und von dort aus bei guter Sicht die anderen Kanaren-Inseln sehen.

Einer der Trümpfe Teneriffas sind die vielfältigen Landschaften. Das Spektrum reicht von kargen. trockenen Steinwüsten über ausgedehnte Wälder mit kanarischen Kiefern rund um das Teidemassiv bis hin zu üppig grünen Landstrichen im Norden der Insel. Die vor allem in den Höhenlagen rund um das Teidemassiv extrem reine Luft ist für Rheumakranke, von Atemwegserkrankungen Betroffene und auch für die Wissenschaft von Vorteil. Zum Beispiel erforschen Astronomen und Astrophysiker auf dem 2300 Meter hohen Bergrücken Izaña die Weiten des Weltraums.
Teresitasstrand bei Santa Cruz Der schönste Strand auf Teneriffa ist der nördlich der Hauptstadt Santa Cruz gelegene Teresitasstrand. Riesige Mengen an per Schiff herbeigeschafftem Saharasand und eine Steinbarriere im Atlantik machen hier ein gefahrloses Badevergnügen auch für Kinder möglich. Im Süden der Insel findet man in den Touristenorten verschiedene künstlich angelegte sandige Badebuchten. Natürliche hellsandige Strände gibt es bei El Médano ganz in der Nähe des Südflughafens. Im Norden Teneriffas gibt es nur wenige Strände und das Schwimmen im oft wild tosenden Atlantik ist hier wegen starker Meeresströmungen gefährlich. Deshalb wurden in einigen Orten Meerwasserschwimmbecken oder künstlich geschaffene Badelandschaften angelegt.




Anzeige






Finca, Ferienhaus oder Ferienwohnung auf Teneriffa buchen

  Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de

Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter
Rund 300 km westlich des afrikanischen Kontinents und rund 1.300 km vom spanischen Festland entfernt liegt die Kanarische Insel Teneriffa. Mit rund 2.040 Quadratkilometern bei einer Länge von 83 km und einer Breite von bis zu 51 km ist sie die größte Insel der Kanaren. Gekrönt wird die Insel vom Pico del Teide, mit 3718 Metern Höhe Spaniens höchstem Berg. Die Landschaft auf Teneriffa ist sehr vielfältig. Neben kargen, trockenen Gegenden im Süden der Insel Teneriffa gibt es rund um das Teidemassiv ausgedehnte Wälder mit kanarischen Kiefern und üppig grüne Landstriche im Norden der Insel. Einer der größten Trümpfe Teneriffas, wie auch der anderen Kanarischen Inseln, ist das ganzjährig ausgeglichene Klima. Im Winter selten unter 18 Grad und selbst im Sommer selten über 27 Grad präsentiert sich die Insel mit ihrem Wohlfühlklima von ihrer besten Seite. Die vor allem in den Höhenlage extrem reine Luft ist für Rheumakranke, von Atemwegserkrankungen Betroffene und selbst für die Wissenschaft von Vorteil. Auf dem 2300 Meter hohen Bergrücken Izaña erforschen Astronomen und Astrophysiker die Weiten des Weltraums.

Für Wanderfreunde gibt es unter Wandern auf Teneriffa die passenden Infos.
Teneriffa-Urlaub mal ganz anders: Wie wäre es mit Sprachreisen nach Teneriffa? Eine gute Kombination aus Sprache lernen und Erholung.





Seitenanfang


Anzeige