Zum Anfang springen

Valle Gran Rey

Valle Gran Rey gilt als das größte Ferienzentrum der gesamten Insel. Als die anderen Ortschaften noch eher unbesucht waren, begann hier in den 1970er Jahren der Tourismus. Die westlich liegende Gemeinde sorgte zur damaligen Zeit für eine solch große Begeisterung, dass viele Deutsche sogar auswanderten und sich hier im "Tal des Königs" niederließen.

Im Verlaufe der vergangenen Jahrzehnte hat in Valle Gran Rey allerdings ein großer Umbruch stattgefunden. Auch wenn die gesamte Umgebung noch sehr idyllisch wirkt, erinnert sie kaum noch an die Ursprünglichkeit dieser Gemeinde. Aufgrund der ansteigenden Besucherzahlen sahen sich die Touristiker dazu gezwungen, sich der Entwicklung bzw. den Wünschen der Urlauber anzupassen. Wer nun aber ein typisches Touristenzentrum mit aneinander reihenden Riesen-Hotels erwartet, dürfte erst einmal überrascht sein. Die Übernachtungsmöglichkeiten bestehen eher aus kleineren Apartmentanlagen, was der gesamten Idylle sehr gut tut. Selbiges ist von den drumherum liegenden Berghängen und den vielfach vertretenen Palmen zu behaupten.

Als das Schmuckstück von Valle Gran Rey gilt La Calera. Dieses Bergdorf ist vom touristischen Aufschwung zwar betroffen, hat die Traditionen aber dennoch erhalten können. Somit ergibt sich ein besonderer Kontrast, der diese Ortschaft zu etwas Einzigartigem macht. In den engen Gassen mit den weißen Häuschen hausen nicht nur Touristen sondern auch Einheimische, die wie in alten Zeiten ihren bäuerlichen Aktivitäten nachgehen. Wer sich näher mit den Traditionen beschäftigen möchte, begibt sich in das Museum Alameda, da hier der geschichtliche Aspekt auf eine interessante Art und Weise erläutert wird. Für Unterhaltung ist wiederum in der Galeria gesorgt, wo unterschiedliche Musik- und Filmaufführungen für ein abendliches Vergnügen sorgen.

Der wahre Tourismus von Valle Gran Rey spielt sich allerdings in La Playa ab. Kein Wunder: Schließlich befindet sich hier der größte und schönste Strand der gesamten Insel. Der Playa de Valle Gran Rey gilt auch für Familien mit Kindern als sehr geeignet, da der Wellengang nur sehr gering und somit ein gefahrloses Baden möglich ist. Wenn die Sonne dann aber untergeht, verlassen viele Touristen La Playa und begeben sich 1,5 Kilometer Richtung Süden. Denn auch wenn La Playa das eigentliche Ferienzentrum darstellt, ist mit der Discothek KX nur eine einzige Party-Location vorhanden, die auch grundsätzlich eher für junge Leute geeignet ist. In Vueltas präsentiert sich hingegen ein deutlich abwechslungsreicheres Programm. Neben den verschiedenen Restaurants sind hier diverse Nachtbars zu finden, die für Touristen jeden Alters eine Empfehlung darstellen. Gerne darf man aber auch schon vor Sonnenuntergang diese Gegend aufsuchen. Mit den bunten Fischerbooten vor einer hohen Felswand bietet sich am Hafen ein Anblick, den jeder Besucher einmal genießen sollte.

Vueltas - Fischerboote im Hafen Vueltas - Strand am Hafen




Anzeige











Seitenanfang